Deutsche Wirtschaft trotzt politischen Risiken

-
12. Mai 2017
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Die deutsche Wirtschaft bleibt auf einem stabilen Wachstumskurs – trotz diversen politischen Risiken. Nach Ansicht der Volkswirtschaftsexperten des Kreditversicherers Coface sind es vor allem zwei Faktoren, die die Zuversicht im deutschen Unternehmerlager stärken. Zum einen helfe die gestiegene Inflation den Unternehmen bei ihrer Absatzpreisgestaltung. Denn in der vorherigen „Null-Inflationswelt“ war es schwierig, trotz der Kaufbereitschaft der Verbraucher höhere Absatzpreise durchzusetzen und damit höhere Gewinnmargen zu realisieren. Zum anderen werde der Optimismus gestärkt durch eine deutliche Verbesserung im außenwirtschaftlichen Umfeld. So erwarten die Coface-Volkswirte ein Weltwirtschaftswachstum von 2,8 Prozent – nach 2,5 Prozent im Vorjahr. Auch für die exportierenden Unternehmen sehen die Experten 2017 als mögliches neues Rekordjahr an. Trotz des volatilen Umfelds, biete sich im internationalen Geschäft gute Chancen für deutsche Unternehmen, so Volkswirt Jochen Böhm. Bei der Abwägung der Chancen und Risiken sehe er kein Grund zur Sorge.

Trotz der positiven Signale aus der globalen Wirtschaft könnten derzeit vor allem politische Risiken die deutsche Wirtschaft empfindlich treffen. „Erstens ein dauernd twitternder US-Präsident Trump, dessen Linien in Handels-, Wirtschafts-, Außen- und Sicherheitspolitik alles andere als klar und verlässlich sind. Zweitens der im Frühjahr eingereichte Brexit, wobei die Scheidungsphase zu sehr vielen Unsicherheiten führt“, so Mario Jung, Senior Regional Economist bei Coface. Die Experten raten den Unternehmen, sich angesichts der Risiken nicht verunsichern zu lassen und nicht den Blick auf die Realität zu verlieren. Ernst nehmen müsse man sie jedoch dennoch: Hier ginge es folglich um ein professionelles Risikomanagement.

Dass die politischen Risiken weltweit steigen, steht für Coface außer Frage. Dessen neuer „Political Risk Index“ zeigt: Die Anzahl der Konflikte hat sich zwischen 2007 und 2015 verdoppelt. Der Anstieg des Terrorismusrisikos um das 2,8-fache seit 2008 ist noch dramatischer. Und in den westlichen Demokratien erhöht Populismus die Index-Werte für das politische Risiko.

 

 Artikelbild: ©Sunny studio - Fotolia