In den Vorstand eingezogen

-
11. Juni 2018
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Jochen Appenzeller (52) wurde im Mai neu in den Vorstand der Credit Suisse (Deutschland) AG berufen, wo er das Ressort Marktfolge mit den Bereichen Compliance & Anti-Money-Laundering, Operations, Risk Controlling, Client Wind-Down und Internal Audit verantwortet. Er arbeitet seit 1993 bei der Credit Suisse und verfügt über langjährige Erfahrung auf den Gebieten Risikomanagement und Compliance.

Jochen Appenzeller ist seit mehr als 25 Jahren in der Finanzindustrie tätig, die überwiegende Zeit davon für die Credit Suisse. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre begann er in der Konzernrevision der Credit Suisse. Zwischenzeitlich war er für die Allianz-Gruppe im Bereich Asset Management tätig und wirkte dort beim Aufbau des Compliance-Bereichs federführend mit. Seit 2003 war er in verschiedenen Führungsfunktionen im Risiko- und Compliance-Bereich der Credit Suisse (Deutschland) AG tätig, zuletzt als Leiter Risk Controlling. In dieser Funktion zeichnete er für den Aufbau und die Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems der Bank verantwortlich.

Im Führungsteam der Credit Suisse Deutschland sind zudem Björn Storim (46) und Joachim Ringer (49). Storim, der dem Gremium bereits seit 2016 als Chief Operating Officer (COO) angehört, wird künftig das Global Markets und International Wealth Management Geschäft im Vorstand vertreten, neben seiner bereits bestehenden Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Personal, IT und CTO sowie Recht und Kommunikation. Ringer, der seit Anfang 2016 bei der Credit Suisse tätig ist, wird künftig als Vorstandsmitglied das Geschäftsfeld Investment Banking and Capital Markets (IBCM) verantworten. Storim und Ringer sind Co-Sprecher des Vorstands.  

Foto: Credit Suisse