Mastercard verdient mehr als erwartet

ERM
-
31. Januar 2019
-
Emily Bary

Der Kreditkartenkonzern Mastercard hat im vierten Quartalmehr verdient als erwartet. Der Konzern profitierte von höheren Transaktionsvolumina. Die Aktie steigt im vorbörslichen Handel um 4 Prozent.

Der Kreditkartenkonzern Mastercard hat im vierten Quartal mehr verdient als erwartet. Der Konzern profitierte von höheren Transaktionsvolumina. Die Aktie steigt im vorbörslichen Handel um 4 Prozent. Der Nettogewinn legte im Schlussquartal auf 900 Mio. Dollar von 200 Mio. im Vorjahreszeitraum zu. Damals hatten Belastungen im Zusammenhang mit der US-Steuerreform das Ergebnis belastet. Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg auf 1,55 von 1,44 Dollar. Von Factset befragte Analysten hatten mit 1,52 Dollar etwas weniger erwartet. Der Umsatz kletterte auf 3,8 von 3,3 Mrd. Dollar. (DJN)

Bildquelle: ©alice-photo | istockphoto.com