Weitere News

Natixis kritisiert den Kurs der EZB

-
25. Februar 2015
-
Von Hans Bentzien

Mit ihren Staatsanleihekäufen gehe die EZB große Risiken ein: Monetisierung von Staatsschulden, Tilgung der Anreize für eine kluge Finanzpolitik; weitere Kompression der Renditedifferenzen, keine Bepreisung von Risiken mehr, Gefahr für Finanzstabilität. Der französische Volkswirt Artus kritisiert, auf diese Weise...

mehr

Töchter von Deutsche und Santander fallen durch US-Stresstest

ERM
-
23. Februar 2015
-
Von Ryan Tracy, Eyk Henning und Emily Glazer

Die Banken haben zwar inzwischen ihre Kapitalpolster gestärkt, um zu garantieren, dass sie Verluste in schwierigen Phasen besser aussitzen können. Die Aufseher bemängeln aber offenbar Unzulänglichkeiten bei der Erfassung potenzieller Risiken und Verluste der beiden europäischen Finanzhäuser.

mehr

„Grexit“ wäre weniger riskant als 2012

-
19. Februar 2015

Ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone birgt keine direkte Ansteckungsgefahr für andere Eurostaaten. Zu dieser Einschätzung kommt die Ratingagentur Standard & Poor's, die als Grund dafür unter anderem die robustere Rettungsarchitektur der Eurozone anführt. Ein "Grexit" zum jetzigen Zeitpunkt wäre für die anderen...

mehr

In Russland drohen erhebliche Zahlungsausfälle

-
19. Februar 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Fast alle Branchen in Russland werden zunehmend vom kräftigen Rückgang des Wirtschaftswachstums, von der Abwertung des Rubels, mangelnden Investitionen infolge von Sanktionen und einer restriktiven Kreditvergabe beeinträchtigt. Für russische Banken, Betriebe und die Bevölkerung sind die Kosten für Fremdfinanzierung...

mehr

Samsung fährt gegen Apple Pay auf bestehenden Gleisen

ERM
-
19. Februar 2015
-
Von Jonathan Cheng

Samsung schlägt Apple Pay ein Schnippchen und kauft den US-Zahlungsdienstleister LoopPay. Dessen Zahlungslösung setzt voll aufs Handy – aber ohne NFC. Die Technologie ist kompatibel mit den herkömmlichen Geräten, wie sie bei den Händlern bereits vorhanden sind, um Magnetstreifen lesen zu können. Der Vorteil: Das...

mehr

Kreditrisiko

In Russland drohen erhebliche Zahlungsausfälle

-
19. Februar 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Fast alle Branchen in Russland werden zunehmend vom kräftigen Rückgang des Wirtschaftswachstums, von der Abwertung des Rubels, mangelnden Investitionen infolge von Sanktionen und einer restriktiven Kreditvergabe beeinträchtigt. Für russische Banken, Betriebe und die Bevölkerung sind die Kosten für Fremdfinanzierung...

mehr

US-Aufsicht will Anonymität bei Swapgeschäften einführen

-
17. Februar 2015
-
Katy Burne

Die US-Behörden wollen Händlern im 700 Bio. US-$ schweren Swapmarkt Anonymität gewähren. Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) wolle entsprechende Maßnahmen einführen, sagten mit der Sache vertraute Personen. Für Hedgefonds und Hochgeschwindigkeitshändler wäre das ein Sieg – und für Banken ein herber...

mehr

Berechnung von Extremrisiken in der Kapitalanlage

-
06. Februar 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Berücksichtigung von Extremrisiken ist im bankinternen Risikomanagement eine vergleichsweise junge Disziplin. Anhaltende Verlustperioden, die eine langfristige Performance von Portfolien zerstören können, wurden lange Zeit nur sehr stiefmütterlich modelliert oder die Risiken extremer Kursrückschläge bei den...

mehr

EZB dreht griechischen Banken den Hahn zu

-
05. Februar 2015
-
Von Hans Bentzien

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den griechischen Banken den Geldhahn ein Stück weit zugedreht, sie jedoch nicht völlig von der Liquiditätszufuhr abgeschnitten. Wie die EZB mitteilte, akzeptiert sie ab 11. Februar keine griechischen Staatsanleihen oder andere, vom griechischen Staat garantierten Papiere mehr als...

mehr

Währungsrisiken mit zerstörerischer Kraft

-
29. Januar 2015
-
Von Ira Iosebashvili

Die Schweizer Nationalbank (SNB) hat dem US-Devisenbroker FXCM erhebliche Verluste eingebrockt. Das Unternehmen verzichtet jetzt darauf, einen Teil der Fehlbeträge auf Konten seiner Währungshändler einzutreiben. Diese Verluste hatten sich aufgetürmt, nachdem die SNB zuletzt völlig überraschend ihren Franken-Mindestkurs...

mehr

Marktrisiko

„Grexit“ wäre weniger riskant als 2012

-
19. Februar 2015

Ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone birgt keine direkte Ansteckungsgefahr für andere Eurostaaten. Zu dieser Einschätzung kommt die Ratingagentur Standard & Poor's, die als Grund dafür unter anderem die robustere Rettungsarchitektur der Eurozone anführt. Ein "Grexit" zum jetzigen Zeitpunkt wäre für die anderen...

mehr

Risiko- und Compliance-Experten gesucht

-
17. Februar 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Aktuelle Zahlen der internationalen Personalberatung Robert Walters zeigen, dass der Stellenmarkt in Deutschland von 2013 bis 2014 stark gewachsen ist und sich zum Ende des Jahres auf einem soliden, weiterhin leicht anwachsendem Level konsolidiert hat. Insgesamt ist das Gesamtvolumen der veröffentlichten...

mehr

Weltweite Risiken steigen

-
17. Februar 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

„Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage…“ – ein solch märchenhaftes „Happy End“ sieht der weltweit führende Kreditversicherer Euler Hermes angesichts der steigenden globalen Risiken derzeit nicht für die Entwicklung der Weltwirtschaft.

mehr

Verschuldung: Risiko für die Finanzsystemstabilität

-
10. Februar 2015
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Seit der Finanzkrise wird die Entschuldung oft als Begründung für eine schwächelnde Wirtschaftsleistung verwendet. Doch während beispielsweise die US-Haushalte ihre Verschuldung erheblich reduziert haben, zeigt eine aktuelle Studie von McKinsey & Co, dass sich die globale Verschuldung seit Beginn der Finanzkrise 2007...

mehr

TTIP beeinflusst Finanzmarktregulierung

-
05. Februar 2015
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

In Brüssel sind die Verhandlungen über die umstrittene Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zwischen der EU und den USA fortgesetzt worden. EU-Chefunterhändler Ignacio Garcia Bercero und sein US-Kollege Dan Mullaney beraten am Hauptsitz der Europäischen Kommission in einer achten...

mehr

OpRisk

Commerzbank erwartet hohe Strafe in USA

-
13. Februar 2015
-
Von Isabel Gomez, Christopher M. Matthews und Justin Baer

Die Commerzbank geht von einer hohen Strafe in den USA aus. Dort ermitteln Behörden seit Monaten wegen des Verdachts, dass die Bank US-Sanktionen gegen unterschiedliche Länder missachtet und die US-Geldwäschegesetze nicht eingehalten hat.

mehr

US-Behörden ermitteln gegen Schweizer Banken

-
05. Februar 2015

Mit erneutem Druck auf die UBS aber auch andere Institute des Bankensektors rechnen Compliance-Experten. Anlass geben Berichte über erneute US-Untersuchungen wegen angeblicher Steuerverfehlungen gegen die Bank. Das Thema US-Klagen hatte der Markt eigentlich bereits abgehakt. Dass es jetzt wieder aufpoppt, könnte daher...

mehr

EZB-Bankenaufsicht hält an bestehenden Regularien fest

-
28. Januar 2015

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird in ihrer neuen Rolle als Bankenaufseherin bis auf weiteres an den Praktiken der bisher zuständigen nationalen Behörden festhalten.

mehr

Regulierer drängen Banken zu Kapitalerhöhungen

-
27. Januar 2015
-
Von David Enrich, Viktoria Dendrinou und Francesco Guerrera

Europas Regulierer setzen die Großbanken unter Druck, ihre Bilanzen weiter zu stärken. Denn die Aufsichtsbehörden sorgen sich um die finanzielle und wirtschaftliche Stabilität auf dem Kontinent. Die Regulierungsbehörde der Europäischen Zentralbank schrieb in den vergangenen Wochen Briefe an die meisten der großen...

mehr

EZB kauft Anleihen für 60 Mrd. Euro – jeden Monat

-
22. Januar 2015
-
Von Hans Bentzien, Andreas Kißler, Anja Kraus

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach Aussage von EZB-Präsident Mario Draghi ab März bis September 2016 monatlich Anleihen in Höhe von 60 Mrd. € kaufen. Daraus ergibt sich ein theoretisches Ankaufvolumen von gut 1 Bio. €. Nach Draghis Angaben sollen auch Staatsanleihen gekauft werden.

mehr

ERM

Töchter von Deutsche und Santander fallen durch US-Stresstest

ERM
-
23. Februar 2015
-
Von Ryan Tracy, Eyk Henning und Emily Glazer

Die Banken haben zwar inzwischen ihre Kapitalpolster gestärkt, um zu garantieren, dass sie Verluste in schwierigen Phasen besser aussitzen können. Die Aufseher bemängeln aber offenbar Unzulänglichkeiten bei der Erfassung potenzieller Risiken und Verluste der beiden europäischen Finanzhäuser.

mehr

Samsung fährt gegen Apple Pay auf bestehenden Gleisen

ERM
-
19. Februar 2015
-
Von Jonathan Cheng

Samsung schlägt Apple Pay ein Schnippchen und kauft den US-Zahlungsdienstleister LoopPay. Dessen Zahlungslösung setzt voll aufs Handy – aber ohne NFC. Die Technologie ist kompatibel mit den herkömmlichen Geräten, wie sie bei den Händlern bereits vorhanden sind, um Magnetstreifen lesen zu können. Der Vorteil: Das...

mehr

IT-Risikomanagement wird immer wichtiger

ERM
-
17. Februar 2015
-
Danny Yadron, Emily Glazer, Stefan Hirschmann

Wieder einmal sind offenbar findige Experten in die Computer von Banken eingedrungen. Eine russisch-sprechende Bande habe seit Ende 2013 hunderte Millionen Dollar bei Banken in Russland, Osteuropa und den USA gestohlen, geht aus einem Bericht der russischen Computersicherheitsfirma Kaspersky Lab hervor. Insgesamt...

mehr

Branchenrisiken für deutsche Lebenversicherer

ERM
-
04. Februar 2015
-
Von Hans Bentzien und Stefan Hirschmann

Die niedrigen Zinsen belasten nach Aussage der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Gewinnaussichten deutscher Lebensversicherer. S&P hat deshalb das sogenannte Industrierisiko dieser Versicherer auf die vierthöchste von sechs Stufen ("moderate") angehoben.

mehr

„Banken animiert, wieder höhere Risiken einzugehen“

ERM
-
23. Januar 2015
-
Von Madeleine Nissen

Leicht hat es Mario Draghi in Deutschland noch nie so richtig gehabt. Doch jetzt weht dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank der Wind noch schärfer ins Gesicht. Die Kritik kommt nicht nur aus Bundesbank und Politik, sondern auch von den Banken und Versicherern. Die Vorwürfe wiegen schwer: Die EZB verzerre durch...

mehr