Weitere News

Bundesregierung soll Systemrisiken reduzieren

-
01. Juli 2015
-
Von Hans Bentzien

Der Ausschuss für Systemrisiken (AfS) hat die Bundesregierung aufgefordert, Instrumente zur Bekämpfung von Preisübertreibungen am Wohnimmobilienmarkt zu schaffen. Er reagiert damit auf das Risiko, dass die andauernde Phase sehr niedriger Zinsen zu breiter angelegten Preisübertreibungen am Häuser- und Wohnungsmarkt...

mehr

Commerzbank baut Kreditrisiken ab

-
01. Juli 2015
-
Von Klaus Brune

Die Commerzbank hat zwei gewerbliche Immobilienkreditportfolios im Nominalvolumen von 2,9 Mrd. € verkauft und sich damit angesichts schärferer Bilanzrichtlinien mehr Spielraum beim Eigenkapital verschafft. Wie die Bank mitteilte, geht ein Portfolio mit europäischen Gewerbeimmobilienkrediten im Nominalwert von 2,2 Mrd....

mehr

Keine IWF-Gnadenfrist für Griechenland

-
30. Juni 2015
-
Von Ian Talley

Wenn Griechenland am heutigen Dienstag seine Schulden von gut 1,5 Mrd. € beim Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht zurückzahlt, wird das Land sofort bei dem Fonds in Zahlungsrückstand geraten. Fällig werden die Zahlungen zu Geschäftsschluss New Yorker Handel am Dienstag – das ist etwa circa 18 Uhr in New York oder...

mehr

Fünf vor Default

-
29. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Um Griechenland steht es nicht gut. Die Verhandlungen über den Abschluss des zweiten Hilfsprogramms für Griechenland sind an der nicht vorhandenen Reformbereitschaft der griechischen Regierung gescheitert. Die Uhren für eine Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott stehen auf 5 vor 12.

mehr

Geldpolitik wird zum Top-Risiko

-
29. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat dringend davor gewarnt, dass die schwache globale Wirtschaft noch zu abhängig von der Geldpolitik ist, um die Nachfrage in Abwesenheit nachhaltigerer struktureller Reformen zu stimulieren. In ihrem Jahresbericht drängte die BIZ, die in Basel ansässige...

mehr
Anzeige

Berufsbegleitender MBA für Risikomanager

-
27. Juni 2015

Das Risikomanagement hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil moderner Unternehmensführung entwickelt. Risikomanagement betrifft nicht mehr nur Banken und Versicherungen, für die die staatlichen Regulierungsvorschriften Basel III und Solvency II eingeführt wurden, sondern auch andere Branchen. So...

mehr

Kreditrisiko

Commerzbank baut Kreditrisiken ab

-
01. Juli 2015
-
Von Klaus Brune

Die Commerzbank hat zwei gewerbliche Immobilienkreditportfolios im Nominalvolumen von 2,9 Mrd. € verkauft und sich damit angesichts schärferer Bilanzrichtlinien mehr Spielraum beim Eigenkapital verschafft. Wie die Bank mitteilte, geht ein Portfolio mit europäischen Gewerbeimmobilienkrediten im Nominalwert von 2,2 Mrd....

mehr

Keine IWF-Gnadenfrist für Griechenland

-
30. Juni 2015
-
Von Ian Talley

Wenn Griechenland am heutigen Dienstag seine Schulden von gut 1,5 Mrd. € beim Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht zurückzahlt, wird das Land sofort bei dem Fonds in Zahlungsrückstand geraten. Fällig werden die Zahlungen zu Geschäftsschluss New Yorker Handel am Dienstag – das ist etwa circa 18 Uhr in New York oder...

mehr

Fünf vor Default

-
29. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Um Griechenland steht es nicht gut. Die Verhandlungen über den Abschluss des zweiten Hilfsprogramms für Griechenland sind an der nicht vorhandenen Reformbereitschaft der griechischen Regierung gescheitert. Die Uhren für eine Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott stehen auf 5 vor 12.

mehr

Geldpolitik wird zum Top-Risiko

-
29. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat dringend davor gewarnt, dass die schwache globale Wirtschaft noch zu abhängig von der Geldpolitik ist, um die Nachfrage in Abwesenheit nachhaltigerer struktureller Reformen zu stimulieren. In ihrem Jahresbericht drängte die BIZ, die in Basel ansässige...

mehr

Die allerallerallerallerallerletzte Chance

-
26. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Der "Grexit" hat seinen Schrecken verloren. Bei den Wahlen im Juni 2012 drohten die griechischen Wähler damit, dass Rettungsprogramm für das Land zurückzuweisen. Das war einer der Gründe, warum in der deutschen Regierung die Skepsis wuchs, ob es die Mühe – und das Geld – lohne, Griechenland in der Eurozone zu halten.

mehr

Marktrisiko

Bundesregierung soll Systemrisiken reduzieren

-
01. Juli 2015
-
Von Hans Bentzien

Der Ausschuss für Systemrisiken (AfS) hat die Bundesregierung aufgefordert, Instrumente zur Bekämpfung von Preisübertreibungen am Wohnimmobilienmarkt zu schaffen. Er reagiert damit auf das Risiko, dass die andauernde Phase sehr niedriger Zinsen zu breiter angelegten Preisübertreibungen am Häuser- und Wohnungsmarkt...

mehr

Libor und Goldpreis: Banken zögern bei der Mitarbeit

-
18. Juni 2015
-
Von Chiara Albanese

Die Methodik, den Libor zu berechnen, der täglich in London veröffentlicht wird, hat sich nach der Übernahme durch die ICE nicht verändert. Sie basiert immer noch auf den Nennungen, die 20 Banken einreichen. Hätte man mehr Teilnehmer, wäre die Benchmark genauer und verlässlicher, sagen Branchenvertreter.

mehr

Tail Risks - Management von Extremrisiken

-
15. Juni 2015

Institutionelle Investoren weltweit sind der Auffassung, dass so genannte Tail Risks (Extremrisiken) wie Ölpreisschocks, Finanzmarktblasen oder geopolitische Spannungen aufgrund der starken Vernetzung der internationalen Kapitalmärkte häufiger auftreten. Das geht aus der aktuellen Global RiskMonitor-Umfrage von Allianz...

mehr

Finanzstabilitätsrisiken unter Beobachtung

-
01. Juni 2015

Die Finanzminister und Notenbankgouverneure der sieben führenden Industrieländer (G7) haben sich bei ihren Treffen in Dresden nach Aussage von Bundesbankpräsident Jens Weidmann über die Stabilitätsrisiken unterhalten, die sich aus den anhaltend niedrigen Zinsen an den Finanzmärkten ergeben. Die Intensität dieser...

mehr

EZB hält ihren geldpolitschen Kurs

-
21. Mai 2015
-
Von Hans Bentzien

Der Rat der EZB ist mit den ersten Ergebnissen des um öffentliche Anleihen erweiterten Ankaufprogramms zufrieden und will seine geldpolitischen Kurs unabhängig von kurzfristigen Inflationsschwankungen beibehalten. Es seien bereits eine ganze Reihe positiver Auswirkungen des erweiterten Ankaufprogramms spürbar, heißt es...

mehr

OpRisk

Höhere Geschäftsrisiken durch Niedrigzinsen

-
23. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen wird die UniCredit Bank ihren laufenden Strategieplan möglicherweise ändern. Konzernchef Federico Ghizzoni kündigte eine Überprüfung an, da die Zinsen länger auf niedrigem Niveau verharren könnten als angenommen. Das belastet die Margen im Kreditgeschäft.

mehr

Weniger Stress bei den US-Stresstests

-
17. Juni 2015
-
Victoria McGrane & Rachel Louise Ensign

Der Kongress erwägt, kleinere Regionalbanken von den Tests auszunehmen und ein entsprechendes Gesetz zu verabschieden. Ein aktueller Entwurf sieht vor, das Niveau, ab dem Banken strengeren Regeln unterliegen und sich auch dem Stresstest unterziehen müssen, von 50 Mrd. US-$ auf das Zehnfache dieser Summe anzuheben.

mehr

Aufseher nehmen Banken-IT unter die Lupe

-
10. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Informationstechnologie der Institute oben auf ihre Agenda für 2015 gesetzt. „Die IT ist ganz klar eine unserer aufsichtsrechtlichen Prioritäten“, sagte Generaldirektor Korbinian Ibel der Börsen-Zeitung. Dabei treiben die Aufseher insbesondere Cyberrisiken...

mehr

Hannover Rück transferiert Sturmrisiken

-
03. Juni 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Hannover Rück hat im Rahmen ihrer Insurance-Linked Securities (ILS)-Aktivitäten zwei neue Transaktionen abgeschlossen. Das Unternehmen hat für die US-amerikanischen Gesellschaften Massachusetts Property Insurance Underwriting Association (MPIUA) und Texas Windstorm Insurance Association (TWIA) Sturmrisiken in den...

mehr

Millionenstrafe wegen falscher Risikobewertung

-
27. Mai 2015
-
Von Eyk Henning und Madeleine Nissen

Nach einer Rekordstrafe von 2,5 Mrd. US-$ muss die Deutsche Bank in den USA erneut tief in die Tasche greifen. Die Bank zahlt wegen der mangelhaften Risikobewertung von Derivaten 55 Mio. US-$ Strafe. Die US-Börsenaufsicht zieht im Gegenzug einen Schlussstrich unter ihren Ermittlungen.

mehr

ERM

Deutsche Landesbanken verklagen Heta

ERM
-
16. Juni 2015
-
Von Ulrike Dauer

Die vier öffentlich-rechtlichen Banken Berlin Hyp, Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), HSH Nordbank und NordLB haben am Landgericht Frankfurt eine Klage gegen die Heta, die Abwicklungsanstalt der österreichischen Pleitebank Hypo Alpe Adria eingereicht.

mehr

Politik dringt auf Regulierung von Schattenbanken

ERM
-
10. Juni 2015
-
Von Andreas Kißler

Finanz-Staatssekretär Michael Meister (CDU) hat internationale Regelungen für den Bereich der Schattenbanken verlangt, um ein Umgehen der Bankenregulierung zu verhindern. "Wir müssen uns auf internationaler Ebene sehr engagiert darum bemühen, dass es keine Verdrängung in den nicht regulierten Bereich gibt und dass wir...

mehr

Aufsicht prüft Risiko- und Geschäftsmodelle

ERM
-
29. Mai 2015
-
Von Hans Bentzien

Deutschlands Banken haben ein Gewinnproblem: Obwohl die deutsche Wirtschaft gut läuft, verdienen sie viel zu wenig. Nach Aussage von Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret ist das ein Problem für die Finanzstabilität, um das sich nun die Europäische Zentralbank (EZB) als Bankenaufseherin kümmern muss. Die beginnt...

mehr

Bankenabwicklung wird angepasst

ERM
-
29. Mai 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Wirtschaftliche Schieflagen oder Insolvenzen von Kreditinstituten sind zwar selten, können aber enorme systemische Risiken und gesamtwirtschaftliche Belastungen verursachen, da Banken, Unternehmen und Anleger zumeist eng miteinander verflochten sind. Aus diesem Grund kann der Zusammenbruch oder eine schwere Schieflage...

mehr

Single Rulebook zur einheitlichen Anwendung von Basel III

ERM
-
29. Mai 2015
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das Single Rulebook soll die einheitliche Anwendung der Basel-III-Regeln in den Mitgliedstaaten der EU gewährleisten. Es umfasst alle Regelungen, die den Rechtsrahmen für die Zulassung, Beaufsichtigung sowie Sanierung von Banken bilden. Den dazugehörigen Fragen- und Antwortenkatalog (Q&A) übersetzt die BaFin sukzessive...

mehr