UBS reicht Subprime-Risiken weiter

-
21. Mai 2008

Die UBS hat Residential Mortgage-Backed Securities (RMBS) mit meist schwacher Bonität (Subprime) im Volumen von 15 Mrd. USD an den US-Vermögensverwalter Blackrock verkauft. Für die Schweizer Großbank bleibt der Abbau von Risiken ein wesentlicher Bestandteil der laufenden finanziellen Restrukturierung.

mehr

IWF warnt vor neuen Ungleichgewichten

-
20. Mai 2008
-
Von Tom Barkley

Der IWF sieht das Risiko, dass der jüngste Abbau des US-Leistungsbilanzdefizits nicht das Ende der großen Ungleichgewichte bedeutet, sondern lediglich einen Wechsel zu neuen Ungleichgewichten. Dies sagte John Lipsky, der stellvertretende Geschäftsführende Direktor des IWF in Tokio.

mehr

Moral-Hazard-Risiko entfällt bei Kleinbanken

-
16. Mai 2008
-
Von Stefan Hirschmann

Die staatlichen Institutionen, die für die Stabilität des internationalen Finanzsystems die Hauptverantwortung trügen, haben in schwierigen Situationen große Entscheidungsstärke bewiesen ? allen voran die amerikanische Notenbank bei der Rettung der Investmentbank Bear Stearns.

mehr

Ende der Subprime-Krise in Sicht

-
15. Mai 2008
-
Von Peter Herkenhoff

Nach Berechnungen der Ratingagentur Fitch haben Banken rund um den Globus bereits mehr als 80 % ihres Engagements in nachrangig gesicherte US-Hypothekenkredite abgeschrieben. Je nach Kalkulationsmethode schwanken die Verluste zwischen 400 Mrd und 550 Mrd. USD.

mehr

Monoliner bergen systemische Risiken

-
15. Mai 2008

Erhebliches Gefährdungspotenzial geht nach Ansicht der Finanzaufsicht von Versicherern aus, die das Ausfallrisiko von Anleihen und Bonds abdecken. Aufseher fordern deshalb, die aufsichtlichen Kapitalanforderungen für Monoliner zu verschärfen.

mehr