Personalien

Johan Åkerblom und Jonas Rengård treten ab Januar 2015 in den Vorstand der SEB AG ein. Sie folgen Jan Sinclair nach, der zum Jahresende 2014 ausscheidet, um neue Herausforderungen außerhalb der Bank anzunehmen. Jonas Rengård ist zukünftig Chief Risk Officer der SEB in Deutschland. [mehr]



Kommentar

2015 wird ein hartes Jahr, doch möglicherweise auch ein denkwürdiges Jahr mit historischen Tiefständen in allen Bereichen sein. Die Inflation ist auf den niedrigsten Stand seit Jahrzehnten gefallen. Infolgedessen sind auch die Zinssätze und Energiepreise stark gesunken. Aufgrund der mangelnden Volat [mehr]



Umfrage
Aktuelle Umfrage

Welcher Risikoart kommt in Ihrem Unternehmen die größte Bedeutung zu?





Artikelsuche
Suche
Anzeige
Lexikon
Suche
Rating Ticker

Aktuelle Ausgabe

Fachzeitschrift für Risk Professionals
Aktuelle Ausgabe

top-thema

Wert des Kapazitätserweiterungseffekts

Die Führung eines Unternehmens im Sinne der wertorientierten Steuerung bedeutet, alle unternehmerischen Entscheidungen allein nach der Zielsetzung „Maximierung des Unternehmenswerts“ zu treffen. Die Bestimmung des Unternehmenswerts ist also eine zentrale Aufgabe der wertorientierten Unternehmensführung.[mehr]
Anzeige

Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Rubel-Risiko

Von Europas Banken stehen Raiffeisen International, Société Générale und UniCredit in Russland am stärksten im Feuer. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Deutschen Bank, die das Engagement europäischer Banken in dem Land unter die Lupe nimmt. Über ihre eigenen Risiken in Russland gibt die Deutsche Bank in der Erhebung keine Auskunft. [mehr]


Kreditversicherer rechnen mit mehr Insolvenzen

Die Kreditversicherer erwarten für das Jahr 2015 erstmals seit fünf Jahren wieder eine Zunahme von Firmeninsolvenzen in Deutschland. Man gehe von einem Anstieg um zwei Prozent auf 25.000 Fälle aus, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit. Grund dafür seien vor allem Schwierigkeiten im Export. [mehr]


Horten von Bargeld lindert das Liquiditäts-Risiko

Große Anleihefonds halten so viel Bargeld wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Die Portfoliomanager rüsten sich damit gegen mögliche Preisturbulenzen und wilde Bewegungen im Handel im Vorfeld der für das kommende Jahr erwarteten Zinserhöhung durch die US-Notenbank Federal Reserve. [mehr]



Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Atempause bei der Volcker-Rule

US-Regulatoren räumen der Wall Street einen wichtigen Aufschub ein. Eigentlich hätten sich die Großbanken bald aus gewissen riskanten Investments zurückziehen müssen. Doch die US-Notenbank Fed gibt den Instituten jetzt zwei zusätzliche Jahre Zeit, um Anteile an Beteiligungsgesellschaften, Wagniskapital- sowie Hedgefonds abzustoßen, die unter die sogenannte Volcker-Regel fallen. [mehr]


US-Banken senken ihre Kreditstandards

Für Kreditnehmer in den USA wird es von Jahr zu Jahr einfacher, an Bargeld zu kommen. Die Banken des Landes haben nun schon das dritte Jahr in Folge die Kreditstandards gelockert. Zu diesem Ergebnis kommt der Regulierer der einheimischen Banken, das Office of the Comptroller of the Currency (OCC), das zugleich seine Sorgen über die laxere Kreditvergabe äußerte. [mehr]


Wohlstandslücke ist ein Risiko für das Finanzsystem

Die immer größer werdende Kluft zwischen Arm und Reich ist für sechs von zehn Risikoexperten nordamerikanischer Banken ein ernstzunehmendes Problem. Das ergibt eine aktuelle Umfrage unter Bankrisikomanagern in den USA und Kanada, die von der Professional Risk Managers’ International Association (PRMIA) im Auftrag des Softwareanbieters Fico durchgeführt wurde. [mehr]



Anzeige

Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Griechenland: Private Kreditversicherer übernehmen

Griechenland wird von der privaten Exportkreditversicherungswirtschaft wieder als absicherungsfähig für kurzfristige Exportrisiken angesehen. Daher beendet das Bundeswirtschaftsministerium die bislang geltende Ausnahmeregelung über staatliche Hermesdeckungen für Griechenland zum 31. Dezember 2014. [mehr]


Schwache Profitabilität ist erstes Risiko

Die Chefin der gemeinsamen europäischen Bankenaufsicht sieht die geringe Ertragskraft der Geldhäuser der Eurozone als ernstes Risiko. Die schwache Profitabilität sei "das erste Risiko", um das sich die Aufsicht 2015 kümmern werde, sagte Danièle Nouy im Bundesfinanzministerium in Berlin. [mehr]


Deutsche Bank skeptisch bezüglich EZB-Staatsanleihekäufen

Die Europäische Zentralbank (EZB) würde beim Ankauf von Staatsanleihen nach Einschätzung der Deutschen Bank mehr Mühe haben als weithin angenommen. Außerdem sind Staatsanleihekäufe nach Einschätzung des größten deutschen Kreditinstituts vielleicht gar nicht notwendig. [mehr]



Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Sieben von acht Banken bestehen britischen Stresstest

Die britischen Banken weisen fast durchgehend ausreichende Kapitalpuffer auf, um einen ökonomischen Schock zu verkraften. Bis auf ein Institut haben die Banken den Stresstest der britischen Notenbank bestanden, wie die Bank of England mitteilte. [mehr]


Vertrauen in die internen Risikomodelle der Banken muss gestärkt werden

Banken müssen ihre Kapitalanforderungen mit Instrumenten berechnen können, die maßgeschneidert zu ihrem Geschäftsmodell und Risikoprofil passen. Standardmodelle können das nicht adäquat darstellen. Deshalb sollten Banken weiterhin interne Risikomodelle verwenden dürfen. [mehr]


US-Notenbanker „hofft“ auf Zinserhöhung 2015

Die Federal Reserve hält Kurs auf eine Zinserhöhung zu Mitte des nächsten Jahres. Trotz der jüngsten Schwäche des Ölpreises sei diese Markterwartung "einleuchtend", sagte der Präsident der New Yorker Fed, William Dudley. [mehr]



Anzeige