Personalien

Risikomanager Holger Brettschneider (Foto) rückt in den Vorstand der Zahnärztlichen Abrechnungsgesellschaft AG (ZA) auf. Brettschneider kommt von der Apobank, wo er 21 Jahre Bereichsleiter Risikocontrolling war. [mehr]



Kommentar

Verblüfft beobachten wir, wie in Euroland die Inflationsraten fallen und das Wort „Japanifizierung“ bereits die Runde macht. Und dies, obgleich die EZB den Banken großzügig Liquidität zur Verfügung gestellt hat. Doch wohin diese fließt, wird zurzeit von den Banken selbst bestimmt. [mehr]



Umfrage
Aktuelle Umfrage

Am 4.11.2014 übernimmt die EZB die Aufsicht über 120 europäische Banken. Kann damit zukünftig noch ein Level-Playing-Field in Bezug auf die aufsichtsrechtliche Beaufsichtigung sichergestellt werden?





Artikelsuche
Suche
Anzeige
Lexikon
Suche
Rating Ticker

Aktuelle Ausgabe

Fachzeitschrift für Risk Professionals
Aktuelle Ausgabe

top-thema

Konsolidierungsrisiken bei komplexen Finanzierungsstrukturen

Bereits im Mai 2011 wurde vom International Accounting Standards Board (IASB) der IFRS 10 Consolidated Financial Statements mit neuen Regelungen zur Abgrenzung des Konsolidierungskreises veröffentlicht. Seit dem 1. Januar 2014 ist IFRS 10 auch in der Europäischen Union verpflichtend anzuwenden.[mehr]
Anzeige

Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Credit Suisse im Visier der US-Aufseher

Die Geschäftsbank Credit Suisse ist ins Visier von US-Aufsehern geraten. Offenbar ignorierte das Geldhaus die Warnung, keine Kredite mehr zu vergeben, die von den Behörden als zu riskant angesehen werden, so eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Aus diesem Grund habe die Schweizer Bank vor einigen Wochen einen Brief der US-Notenbank Fed erhalten. [mehr]


EZB übernimmt ABS-Risiken

Für die Banken sei das Kaufprogramm ein Anreiz, neue Verbriefungen zu begeben. In welchem Umfang die EZB in den Markt einsteigen will, verriet Währungshüterin Sabine Lautenschläger nicht. Ein Teil der Notenbank-Experten hält das Volumen an ABS-Papieren für zu klein, um damit nennenswerte Effekte erzielen zu können. [mehr]


"Dieser Ort war magisch" – 222 Jahre New Yorker Börse

Die New York Stock Exchange, gegründet vor 222 Jahren, ist eine Ikone des Kapitalismus. Doch ihr Einfluss auf den Aktienhandel ist schon lange verblasst. Im November kaufte der auf den elektronischen Options- und Futurehandel spezialisierte US-Börsenbetreiber Intercontinental Exchange (ICE) die NYSE. Und der neue Besitzer will den New Yorker Handelsplatz jetzt rundum erneuern. Eine Reportage. [mehr]



Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Bitcoins sind kein Systemrisiko

Ist Bitcoin für die britische Wirtschaft wirklich relevant? Zu dieser Frage hat sich aktuell die Bank of England geäußert und folgende Schlussfolgerung gezogen: Die Bitcoins, die derzeit in Großbritannien im Umlauf sind, bilden keine Gefahr für das Finanzsystem und werden das womöglich auch nie tun. Doch die Technologie eröffnet spannende Zukunftsperspektiven für Aktien, andere Finanzprodukte und sogar ganz reale Güter wie Gold. [mehr]


EU-Kommission warnt Banken vor Bonus-Schlupfloch

Die EU-Kommission erhöht den Druck auf Banken, sich an geltende Gesetze zu halten und Bonuszahlungen an Top-Mitarbeiter einzuschränken. Michel Barnier, der Binnenmarktkommissar der Europäischen Union, hat einen Alarmbrief an den Vorsitzenden der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA geschrieben. Darin äußert er sich besorgt darüber, dass Banken einigen Mitarbeitern "Zulagen" zahlten. [mehr]


Kabinett beschließt Solvency II

Die Bundesregierung beschließt das umfassende Gesetzespaket zur strengeren Regulierung der Versicherungswirtschaft. Damit setzt Deutschland die europäische Richtlinie Solvency II um, mit der das Risikomanagement verbessert wird. [mehr]



Anzeige

Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Hohe Renditen bergen hohe Risiken

Die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank treibt deutsche Sparer weg von heimischen Banken. Weil Tages- und Festgeld in Deutschland kaum noch Zinsen abwerfen, legen Deutsche Milliardensummen auf höher verzinsten ausländischen Sparkonten an. Seit 2010 sind die Einlagen deutscher Haushalte bei in Deutschland tätigen Auslandsbanken um 80 Prozent auf 190 Mrd. € gesprungen, wie Daten der Bundesbank zeigen. [mehr]


Aufseher reformieren Kreditverbriefungen

Die Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO) will den Markt für Kreditverbriefungen (ABS) in Europa wiederbeleben. Das spielt den Plänen der Europäischen Zentralbank (EZB) in die Hände, die nach den Worten ihres Präsidenten Mario Draghi einfache und transparente ABS kaufen will. [mehr]


Das Rätsel der negativen Renditen

Jemandem Geld zu leihen und zu wissen, dass man dabei Verluste erzielt, erscheint wenig logisch. Das stört die Käufer am Markt für Staatsanleihen der Eurozone jedoch nicht. Fünf Länder haben es laut Daten von Tradeweb bereits in den Kreis der Staaten geschafft. [mehr]



Kreditrisiko – Marktrisiko – Liquiditätsrisiko – OpRisk – ERM – Regulierung

Basel III: Deutsche Banken gut im Plan

Die acht großen deutschen Institute, die unter das Basel III-Monitoring des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS) fallen, liegen mit einer mittleren harten Kernkapitalquote von 9,4 Prozent deutlich oberhalb der Zielquote. Die kleineren Banken weisen durchschnittlich eine Quote von 13,4 Prozent aus. [mehr]


Die Algotrader sind Schuld

Die Hedgefonds-Firma Rinehart Capital Partners, die sich auf Aktien aus Schwellenländern spezialisiert hatte, schließt ihre Türen. Grund für den Niedergang des Fonds sei der Hochgeschwindigkeitshandel, sagt Gründer Andrew Cunagin in einem Investoren-Brief. [mehr]


Regulierung als Systemrisiko?

Georg Fahrenschon ist unzufrieden. Mit der Regulierung, mit dem Stresstest, mit den privaten Geschäftsbanken. Während andere Bankenvorstände die Regulierung von Finanzdienstleistern als notwendig hinnehmen, findet der DSGV-Präsident die Regulierung, besonders die von Sparkassen, keineswegs gelungen. [mehr]



Anzeige